Monatsarchive: März 2014

Wenn Worte ihre Sprache wären … Was wir von der Kommunikation mit Hunden lernen können

„War is what happens when language fails”, sagte die englische Schriftstellerin Margaret Atwood. Etwas humorvoller drückte es der österreichische Kabarettist Helfried aus: “Streit entsteht immer dann, wenn ein Mensch zu einem anderen etwas sagt!“ Wenn Menschen miteinander kommunizieren, scheint es immer weniger um Verständigung zu gehen. 940.000 Google-Ergebnisse für „Kommunikationstraining“ dokumentieren Verbesserungsbedarf.

Eine ganze Reihe Kommunikationstrainer kennt die Suchmaschine jedoch nicht. Ich lebe mit einem unter einem Dach. Mein „personal coach“ ist weiblich und blond. Sie heißt Emma und ist ein Hund. Lernen von einem Hund? Ausgerechnet! Wo doch zwischen Mensch und Hund oft noch mehr Missverständnisse im Raum schweben! Reduziert sich die Mensch-Hund-Kommunikation nicht sowieso nur auf eine „Sitz-Platz-Fuß-Dressur“: der Hund tut, was der Mensch sagt? Der Hund hat doch nicht einmal Worte für das, was er uns mitteilen will!

Genau deswegen! In sechs Jahren habe ich viel von … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kommunikation, PR, Sprache | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Public Relations sind keine Einbahnstraße – PR braucht klare Kante

© schepers_photography – Fotolia.com

„Am besten nehmen Sie unsere Unternehmensbroschüre …“, dieses oder ähnliches hat schon so mancher Journalist gehört, der sich redlich um Informationen von einem Unternehmen bemüht hat. Der Ärger ist groß. Frust statt Lust macht sich breit. Schade, denn das Image des Unternehmens ist jetzt leider angekratzt. Und das, obwohl doch gerade eine PR-Agentur Glanz in den bisher eher bescheidenen Unternehmensauftritt bringen sollte. Nimmt die neue PR-Agentur ihren Job etwa nicht ernst? Gute Frage, aber manchmal gibt es auch Situationen, in denen selbst erfahrene PR-Profis mit dem Rücken zur Wand stehen, ganz nach dem Motto: Der Kunde, das unbekannte Wesen, macht genau das, was er immer schon gemacht hat. Dass Public Relations sich immer noch über Relations, also Beziehungen, definieren und keine verkehrsberuhigte Einbahnstraße sind, scheint sich noch nicht in den Köpfen etabliert zu haben.

Offenbar denken manche Geschäftsführer oder Marketingverantwortliche, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter PR | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

Re-Emanzipation des Königs

MEV Mike Witschel

Trolle trollen sich nicht nur. Sie schlagen auch zu. Einstecken muss nicht selten der Handel, dem immer noch Wohnrecht in der Servicewüste zugebilligt wird. Manchmal scheppert es mächtig. Namentlich an den Pranger gestellt, fällt es dem Gescholtenen dann schwer, diesen missbilligenden Empfehlungen zu entkommen. Was bleibt, ist ein Grund mehr, das Internet zu verteufeln.

Und das steht aus Handelssicht ohnehin im Verdacht, der Auslöser für rückläufige stationäre Umsätze zu sein. Geschäftsaufgaben aufgrund des angeblich übermächtigen Internetangebotes gehören zur Tagesordnung. Jedes Medium übernimmt diese Begründung, ohne auch nur einen Zweifel aufkommen zu lassen.

Man darf es aber durchaus auch anders sehen. Was immer sich in den letzten Jahren mit dem schwurbelig apostrophierten Kulturwandel in den Hinterköpfen verankerte, zeigt jetzt lebensnahe Ergebnisse. Nicht der Handel hat sich gewandelt, sondern die Käufer haben sich verändert. Sie nutzen das breiter gewordene Informationsangebot vor dem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kommunikation, Marketing | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar