Monatsarchive: August 2014

Ice Bucket Challenge oder Nassmacher sind keine Helden

©boule 1301 - Fotolia.com

Schade eigentlich, dass ich erst jetzt begriffen habe, dass die Ice Bucket Challenge mehr als Selbstdarstellung und Narzissmus ist. Klar weiß ich, dass der Netzhype, der in den USA begann und jetzt Deutschland voll im Griff hat, auf die bisher kaum beachtete, aber nicht weniger heimtückische Nervenkrankheit Amyotrophe Lateralsklerose, kurz ALS, aufmerksam machen soll. Allerdings widmen die meisten Videos diesem Zweck nicht eine Silbe. Aufmerksamkeit für die eigene Person und Fun stehen im Vordergrund.

Dass es auch anders geht, zeigt Handelsblatt-Herausgeber Gabor Steingart, der ebenfalls die Ice Bucket Challenge angenommen hat. Bevor er sich eiskalt nass macht, erklärt er kurz, worum es eigentlich geht http://bit.ly/1pkhUeI.

Perfekt, gut erklärt und trotzdem witzig. Warum gelingt das so selten? Während manche Promis noch in der Lage sind, auf das Ziel der Kampagne hinzuweisen, scheint ein Großteil der normalen Menschen nur dem Hype hinterherzulaufen, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fundstücke, Internet | Verschlagwortet mit , , | 2 Kommentare

Social-Media-Umfrage als Schreckgespenst

Da steht es mal wieder. Diesmal im Newsflash von Horizont.net am 6. August 2014. Vorgestellt wird die Studie von PwC mit der Überschrift „Einbahnstraßen-Kommunikation der Unternehmen“. Und es folgt das (offensichtlich 11.) Gebot: „Nicht zum Nachrichten verbreiten sollst Du soziale Netzwerke nutzen, sondern für den Dialog mit Deinen (potenziellen) Kunden“.

Das deckt die PwC-Studie auf: Viele Unternehmen sind in den sozialen Medien unterwegs – vier von fünf Befragten nutzen Facebook und YouTube, gut zwei Drittel twittern – aber:

weniger als vier von zehn Befragten haben sich unternehmensweit auf Ziele und Kernbotschaften für ihre Social-Media-Maßnahmen verständigt bei zwei Drittel der 190 Befragten fehlt es an Planung und Umsetzung, um Social Media in die Unternehmensprozesse zu integrieren 55 Prozent arbeiten ohne Social-Media-Budget und nur 28 Prozent haben einen Prozess zum Management von Risiken in sozialen Medien etabliert.

Was diese Studie uns sagen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fundstücke, Kommunikation, Social Media | Hinterlasse einen Kommentar

Triathletische Wollmilchsäue für die Kommunikation

Vielseitigkeit ist ein zweischneidiges Schwert. Das merkte ich, als ich nach einem kürzlich absolvierten Triathlon mal wieder etwas despektierlich gefragt wurde, aus welcher Disziplin ich komme. Die meisten Triathleten waren vorher offenbar reine Schwimmer, „nur“ Radrennfahrer oder pure Läufer. Dass jemand einen Triathlon macht, ohne vorher Spezialist in einer der drei Disziplinen gewesen zu sein, scheint eher selten und wird von Spezialisten kritisch beäugt. Da schwingt immer noch das Vorurteil mit, dass Triathleten alles machen, weil sie nichts richtig können.

Das macht stutzig und wirft die Frage auf, ob der Triathlon aufgrund seiner Vielseitigkeit gar nicht als eigenständige Sportart wahrgenommen wird. Nun ist es aber gerade diese Vielseitigkeit, die mich nicht nur an dem Sport, sondern auch an meinem Beruf in der PR reizt. Während es aber im Triathlon langfristig bei drei Disziplinen bleiben wird, nimmt die Vielseitigkeit im Beruf … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kommunikation, PR | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar