„Sie kommen so sympathisch rüber“

Foto: privat

Dieses Kompliment machten uns zwei Schülerinnen der Max-Weber-Schule in Freiburg, nachdem wir uns 90 Minuten intensiv über PR unterhalten hatten. Michelle und Jessica hatten sich für MSWW entschieden, um ihre Projektarbeit im letzten Jahr vor der Fachhochschulreife in Angriff zu nehmen. Google-Suche, erste Seite, ziemlich prominent oben: MSWW PR-Agentur. Durch unsere Seiten zu navigieren gefiel den Absolventinnen des Berufskollegs Wirtschaftsinformatik. „Sie beide kommen so sympathisch rüber, so dass für uns sofort feststand, Sie für unsere Projektarbeit begeistern zu wollen“, sagt Jessica auf mein Nachfragen. „Nein, eine weitere PR-Agentur“ – und davon gibt es einige in Freiburg – „haben wir nicht kontaktiert“, ergänzt Michelle. Was für ein Kompliment und ganz besonders, wenn es von so jungen Leuten kommt. 

Mitte November rief mich Michelle an. Sie fragte, ob MSWW sich vorstellen könnte, eine Projektarbeit zum Thema PR zu unterstützen. Ich gab mein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter MSWW, PR | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Unglaublich, wie die Zeit vergeht!

Dieser Satz schmückte unzählige Small Talks zum Jahresende. Kaum einer, der nicht über die Hektik klagte, der nicht glauben wollte, dass bereits wieder Weihnachten ist und der den Jahreswechsel im Sauseschritt vorbeirauschen ließ. Und schließlich überwog die Freude, dass 2016 überstanden ist. Zu viel Unfassbares markiert die Chronik. Der Eindruck verfestigt sich, dass es noch nie so schlimm war. Natürlich dokumentiert diese Einschätzung, was mit „postfaktisch“ als Wort des Jahres gemeint ist. Tatsache ist aber: Die Stimmung braucht dringend Aufheller.

Und schon hat uns das neue Jahr wieder in seinem Bann. Da fällt kaum auf, dass ein kleines Ereignis auf der Strecke geblieben ist. Am 2. Januar 2017 jährte sich die Gründung von MSWW zum 45. Mal. Und mit dem Blick auf dieses Datum ist es nun wirklich unglaublich, wie die Zeit vergeht. Allein der Versuch, die Erinnerungen lückenlos im … Weiterlesen

Veröffentlicht unter MSWW | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Durch die Brille des Journalisten – Medienarbeit bei Messen

Von freundlich und perfekt vorbereitet bis hin zu verständnislos und abweisend reichen die Reaktionen, wenn man als Journalist ein Unternehmen auf einer Messe besucht. Das ist das Fazit, das ich nach der Visite des Messedoppels HOLZ-HANDWERK/FENSTERBAU FRONTALE ziehe. 75 Unternehmen aus Ostwestfalen-Lippe (OWL) stellten im März in Nürnberg aus und repräsentierten eine überdurchschnittliche Wirtschaftskraft aus der Region. Für die Redaktion einer Sonderausgabe der Zeitschrift WIRTSCHAFT REGIONAL schaute ich durch die Brille eines Journalisten auf die Messeauftritte.

Messen ziehen während eines überschaubaren Zeitraumes viele Medienvertreter an einem Ort zusammen. Die Ausrichter nehmen dieses Klientel darum gesondert in den Fokus. Schon im Vorfeld sind Aussteller aufgefordert, Pressefächer im Pressezentrum oder digitale Pressefächer zu buchen und mit Inhalten zu füllen. Zur Messe sind die Pressezentren erster Anlaufpunkt für die Medienvertreter. Hier finden sie nicht nur gute technische Arbeitsbedingungen vor, sondern auch die bereits … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Journalismus, Medien, Messe, MSWW, PR | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

MSWW ist angekommen in Freiburg und Verl

Gewerbeanmeldung erledigt, Handelsregistereintrag erfolgt, Steuer-Nummer zur Kenntnis genommen, KFZ-Ummeldung eingeleitet, IT-Netzwerk erfolgreich installiert und Telefone ins Netz eingebunden – und das in Freiburg und Verl. Unsere Standortsplittung ist mit Unterstützung durch intelligente Cloud-Lösungen vollzogen.

Im wahrsten Sinne des Wortes liegen „heiße“ Tage hinter uns. Das MSWW-Team verdient ein herzliches Dankeschön. Auch die externen Zuarbeiter für die Installation unserer unentbehrlich gewordenen Technik verdienen große Anerkennung. Mit in sich ruhender Professionalität, mit der die blankliegenden Nerven beruhigenden Geduld und letztlich manch glücklicher Fügung unerklärlicher Tools fügten sie zusammen, was wohl auch untrennbar sein muss.

Ein großes Dankeschön gilt unseren Kunden und Pressekontakten, die verständnisvoll toleriert haben, dass wir zehn Tage lang improvisieren mussten. Aus eigener Perspektive beurteilt, ist alles gut gegangen. Kurz gesagt: Der Arbeitsalltag hat uns wieder. Und das ist gut so.

Hinzu kommt, dass die neuen Umgebungen sowohl außen als … Weiterlesen

Veröffentlicht unter MSWW | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Abschied ohne Tränen

Jetzt hat es also ein Ende: Die tägliche Fahrt zur Arbeit, 40 Minuten über die A2, 55 Kilometer hin, 55 zurück. Das gemeinsame Arbeiten in einem denkmalgeschützten Bau. Die gesellige Mittagspause mit den Kollegen. Die Hundespaziergänge unter Aufsicht des Oeynhausener Ordnungsamtes und anderer mit Blockwartmentalität ausgestatteter Zeitgenossen. Der Plausch mit den Damen in der Postfachabteilung oder mit Professor Schmidt, der sich in der langen Zeit – immerhin 12 Jahre und 3 Monate – als aufmerksamer Parkplatzwächter verdient machte. Schnell ist durchschaut, was ich sehr, weniger und gar nicht vermissen werde.

Wenn vom Ende die Rede ist, klingt das furchtbar, weshalb wir in den letzten Tagen auch immer mit der Frage konfrontiert wurden, ob wir nicht ein bisschen traurig sind. Nein! Das Ende in Bad Oeynhausen gibt keinen Anlass, Trübsal zu blasen. Ein aufregender und spannender Neunfang steht vor uns, der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter MSWW | Hinterlasse einen Kommentar

Heiße Tage im Kampf mit Textbausteinen

Noch hat das Jahr sechseinhalb Monate. Doch die Meteorologen sprechen bereits vom heißesten Tag des Jahres. 31 Grad für Bad Oeynhausen, 33 Grad für Freiburg meldete das iPhone am jüngsten Brückentag, dem 6. Juni 2015. Die neuesten Facebook-Meldungen warnen vor dem Rasenmähen bei der Hitze, befürchten die Kontingentierung von Grillfleisch im Supermarkt oder empfehlen selbstgemachten Erdbeerquark. Liebe Leute: Heiße Tage sehen anders aus.

Seit Wochen führen wir einen erbitterten Kampf gegen Textbausteine. Unser bevorstehender Umzug nach Freiburg und Verl verlangt Ab- und Anmeldungen. Die erste Hälfte dieses Spiels funktioniert im geordneten Haushalt wie am Schnürchen. Doch dann hagelt es Textbausteine. Uralte Adressen und Ansprechpartner verdeutlichen den Zustand von Kundendateien. Dass das Lesepotenzial eingeschränkt ist, zeigen die Antworten. Nichts wird mehr gründlich gelesen. Schon gar nicht, wenn Wünsche geäußert werden, für die es in den Antwortmaschinen keine programmierten Lösungen gibt. Fragen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Marketing, MSWW | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Der Zauber des Anfangs

Da ist es wieder, das neue Jahr. Und so verheißungsvoll wie das Wörtchen „neu“ daherkommt, so schnell scheint uns der Zauber, der nach Hermann Hesse jedem Anfang innewohnt, verloren zu gehen. Zu schnell hat uns der Alltag wieder. Zu komfortabel erscheint es uns, alte Gewohnheiten wieder aufzunehmen. Zu stressig und unsicher scheinen bevorstehende Veränderungen. Zu frustrierend die Erkenntnis, dass sich Wünsche und Ziele aus dem letzten Jahr nicht erfüllt haben (siehe Blogbeitrag vom 28.11.2014) oder negative Prophezeiungen eingetreten sind (siehe Blogbeitrag vom 22.08.2014).

Geleitet von so vielen negativen Gedanken übersieht man oft das Positive, das für gewöhnlich mit weniger Getöse daherkommt. So verwandelte sich die Website www.msww.de fast unmerklich und doch effizient und passt sich mit ihrem luftigeren Aussehen nun auch komfortabel allen mobilen Endgeräten an. Es sind die Kleinigkeiten, die uns zeigen, dass das Leben ein fortwährender Prozess ist. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Internet, MSWW, PR | Hinterlasse einen Kommentar

Als der Output noch Waschzettel hieß – und mein Freund Deibler noch kein Debiler war.

Nein, das wird kein Klagelied mit dem Titel „Früher war alles besser“. Der Waschzettel genoss einen respektierten Status. Der Text wurde im Schriftbild „Courier“ getippt und das dazugehörige Schwarz-Weiß-Bild in der Größe 13 x 18 cm rückseitig mit Bildbeschreibung beklebt. Besonders service-freundliche Pressestellen produzierten die Bildtexte sogar doppelt und zum Abreißen perforiert. Alles erschien in großer Auflage und wurde in Pressemappen gebündelt. Das war’s dann schon. Der Event musste so laufen wie beschrieben.

Warum dieser Einstieg? Die monodirektionale Kommunikation nahm so ihren Anfang und erlebte ihren Abgang in den 90er Jahren. Die letzten zwanzig Jahre führten auf direktem Weg in die digitale Revolution. Das in der heutigen Kommunikation damit verbundene Risiko ist ungleich größer, als nur ein Bild mit dem falschen Bildtext zu bekleben.

Auch das hübsche Wort Waschzettel erhielt zeitgemäße Begriffserklärungen. Storytelling, Content und globaldialektisch verdenglishte Worthülsen charakterisieren das … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kommunikation, MSWW, PR, Social Media | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Drei Jahre Facebook: Und was nun?

Drei Jahre Erfahrungen auf Facebook. Ganz korrekt: Drei Jahre und zwei Monate gehört die MSWW Seite bei Facebook zum Repertoire der PR-Agentur. Die Frage stellt sich, ob sich dieses Engagement gelohnt hat und weiter Investitionen rechtfertigt. Die Antwort ist so sinnfällig wie die Antwort auf die Frage, ob man den allmorgendlichen Gruß wirklich braucht.

Anders gesagt: Wer Klavier spielen will, muss die Bedienung der Klaviatur mühsam erlernen und beherrschen. Und wer kommuniziert, sollte nicht nur die nicht mehr wegzudenkenden Kanäle bespielen, sondern aufmerksam die unaufhaltsame Entwicklung in jede strategische Überlegung einbeziehen.

Der aus der Erfahrung subsummierte Lerneffekt zeigt aber noch eine völlig andere Seite. Die anfangs nur Freaks und Nerds vorbehaltene Kenntnis der technologischen Möglichkeiten entmystifizierten anwenderfreundliche Innovationen. Das Phänomen „social media“ schuf sich eine Welt nicht nur neuer Kommunikationschancen, sondern beeinflusste auch die Sensibilität der Leser gegenüber überbordender Information … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Kommunikation, MSWW, Social Media | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Keine Lust auf Weihnachten?

Es tobt der Weihnachtsfrust. Im Radio hört man Hiobsbotschaften, wie schrecklich es doch zum 1. Advent in den Städten sein wird. Die Prognosen stehen auf Warnung. Wer sich jetzt noch vor dem vorweihnachtlichen Chaos retten kann, sollte die Flucht ergreifen. Dem Konsum lässt sich ja auch trefflich Online frönen, zum Beispiel auf der Couch: Beine hoch, Mukke an und vielleicht ein nettes Heißgetränk. Mag sein, dass so Stimmung aufkommt.

Wieso gerade im Advent 2012 Panik auf allen Kanälen angesagt ist, weiß ich nicht. Stress-Symptome sind doch zu Weihnachten vorprogrammiert. Dass erste Warnzeichen jedoch schon weit vor dem Event zum Ausbruch kommen, erzählt meine Weihnachtsgeschichte, die ab morgen als „Adventskalender-Fortsetzungs-Geschichte“ hinter den Türchen unseres Adventskalenders auf unserer Facebook-Seite erscheint. Wer Weihnachten mag und gern über Weihnachtspaniker schmunzelt, sollte die Türchen öffnen. Stressbedingt verpassen tut keiner etwas, weil die Geschichte am Ende … Weiterlesen

Veröffentlicht unter MSWW | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar