Als der Output noch Waschzettel hieß – und mein Freund Deibler noch kein Debiler war.

Nein, das wird kein Klagelied mit dem Titel „Früher war alles besser“. Der Waschzettel genoss einen respektierten Status. Der Text wurde im Schriftbild „Courier“ getippt und das dazugehörige Schwarz-Weiß-Bild in der Größe 13 x 18 cm rückseitig mit Bildbeschreibung beklebt. Besonders service-freundliche Pressestellen produzierten die Bildtexte sogar doppelt und zum Abreißen perforiert. Alles erschien in großer Auflage und wurde in Pressemappen gebündelt. Das war’s dann schon. Der Event musste so laufen wie beschrieben.

Warum dieser Einstieg? Die monodirektionale Kommunikation nahm so ihren Anfang und erlebte ihren Abgang in den 90er Jahren. Die letzten zwanzig Jahre führten auf direktem Weg in die digitale Revolution. Das in der heutigen Kommunikation damit verbundene Risiko ist ungleich größer, als nur ein Bild mit dem falschen Bildtext zu bekleben.

Auch das hübsche Wort Waschzettel erhielt zeitgemäße Begriffserklärungen. Storytelling, Content und globaldialektisch verdenglishte Worthülsen charakterisieren das … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kommunikation, MSWW, PR, Social Media | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Social Media: Immer mehr Schwimmer und Surfer als Taucher

Kaum einer hört mehr richtig zu oder schaut genau hin. Nur wenige lesen noch einen Text zu Ende, der länger als fünf Sätze umfasst. Dagegen glänzen mit effekthaschenden Schlagzeilen angekündigte Videos und schockierende Bilder mit extrem hohen Klickraten. Ein Klick ist ja auch schnell gemacht. Hier noch ein „Gefällt mir“ und dort noch ein „Like“ – die gegenteilige Alternative, die zu einer Entscheidung herausfordern würde, existiert eh nicht – und weiter geht’s zum nächsten Beitrag, Post oder Tweed. Informationen gibt es genug im Netz. Nur wohin führen uns diese Flut und Hektik?

„Generation Klick“

Nach dem Freitod des Schauspielers Robin Williams sollen viele um den Sänger Robbie Williams getrauert haben – ein Senderproblem oder Folge ungenauer Wahrnehmung? Nach dem letzten Blogbeitrag meiner Kollegin, der den Ice Bucket Challenge thematisierte, empörte sich ein Leser, dass hier Spender und Ehrenamtliche vor den … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Internet, Journalismus, Social Media | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Social-Media-Umfrage als Schreckgespenst

Da steht es mal wieder. Diesmal im Newsflash von Horizont.net am 6. August 2014. Vorgestellt wird die Studie von PwC mit der Überschrift „Einbahnstraßen-Kommunikation der Unternehmen“. Und es folgt das (offensichtlich 11.) Gebot: „Nicht zum Nachrichten verbreiten sollst Du soziale Netzwerke nutzen, sondern für den Dialog mit Deinen (potenziellen) Kunden“.

Das deckt die PwC-Studie auf: Viele Unternehmen sind in den sozialen Medien unterwegs – vier von fünf Befragten nutzen Facebook und YouTube, gut zwei Drittel twittern – aber:

weniger als vier von zehn Befragten haben sich unternehmensweit auf Ziele und Kernbotschaften für ihre Social-Media-Maßnahmen verständigt bei zwei Drittel der 190 Befragten fehlt es an Planung und Umsetzung, um Social Media in die Unternehmensprozesse zu integrieren 55 Prozent arbeiten ohne Social-Media-Budget und nur 28 Prozent haben einen Prozess zum Management von Risiken in sozialen Medien etabliert.

Was diese Studie uns sagen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fundstücke, Kommunikation, Social Media | Hinterlasse einen Kommentar

Don’t worry, be „schwarmintelligent“

„Schwarmintelligenz“ – ein Modewort, das seine Kreise zieht. Neulich las ich auf pr- blogger.de „Wie Unternehmen Schwarmintelligenz nutzen sollten“1. Buch- und Bestsellerautorin und Coach Anne M. Schüller zeigt auf, wie soziale Netzwerke funktionieren und unter welchen Voraussetzungen Unternehmen von der Schwarmintelligenz profitieren.

Das Internet respektive die sozialen Netzwerke sind prädestiniert dafür, den Terminus „Schwarmintelligenz“ bedeutungsschwanger in Szene zu setzen. Wie bei vielen modernen Schlagwörtern stellt sich aber die Frage, ob es nicht mehr darum geht, eine alte Idee neu zu verpacken.

Passen „Schwarm“ und „Intelligenz“ wirklich zusammen? Geht es nicht mehr um eine Zusammenarbeit in einer Gruppe, in der ergebnisorientiertes Handeln auf der Agenda steht? Ist das Ergebnis immer klug, innovativ und spektakulär? Und nur weil Menschen sich via Internet zu Schwärmen vernetzen, ist das noch nicht zwangsläufig intelligent.

In meiner beruflichen Praxis hatte ich es häufig mit „Schwärmen“ zu … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Internet, Social Media | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Zwischen Selbstdarstellung und Geheimhaltungshysterie – Über den eigenen Umgang mit den persönlichen Daten

Unglaublich, was ich im Sprachkurs schon gelernt habe. Das Zertifikat verdeutlicht: Ich kann in einer fremden Sprache sagen, wie ich heiße, wo ich geboren bin, wo und wie ich wohne, ich kann von einer Reise erzählen, über das Leben reden, in der Vergangenheit, der Gegenwart und Zukunft, Gewohnheiten, Umstände und Situationen beschreiben, über die Mediennutzung sprechen. Das ist eine ganze Menge, sozusagen der Datensatz einer kompletten Identität. So formuliert fällt es einem wie Schuppen von den Augen: Im Laufe der Lektionen habe ich mein ganzes Leben offen gelegt.

Nun kreist die aktuelle Datenschutzdiskussion aber vorwiegend nur über der digitalen Welt. Nur dort scheint uns das Problem mit der Preisgabe unserer persönlichen Daten wirklich zu beunruhigen. Darüber hinaus sind wir leider etwas nachlässiger. Würde uns die neu installierte App auf unserem Smartphone fragen, ob sie die Daten, die wir im Sprachunterricht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kommunikation, Social Media | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Erst denken, dann posten!

Vor drei Jahren rollte dieses Blog an den Start. Vermutlich bewegt es nicht viel. Bestenfalls spiegelt es das Know-how der Themen- und Textkreativität der MSWW PR-Agentur. Das auch dann, wenn zu wenig Zeit in die brotlose Kunst floss. Doch diese Wertung allein trifft nur einseitig zu.

Ein Blog gehört heute zum virtuellen Auftritt eines Unternehmens. Es ergänzt die Homepage und öffnet das Fenster von außen nach innen. Gleichzeitig nimmt es für sich in Anspruch, als Mosaikstein der Social-Media Präsenz zu gelten. Gemeinsam umgeben Blog, Facebook, Xing, LinkedIn, Twitter und YouTube den von der Homepage ausgehenden Kern der Unternehmenspräsenz im Web 2.0. Die statische Homepage, die einst die Imagebroschüre digitalisierte, passt nicht mehr ins Neuland.

Der in den letzten fünf oder sechs Jahren gewachsene Fächer an Kommunikationstools nimmt Zeit in Anspruch, die niemand vorausahnte. Und doch geschieht nichts ziellos. Das Agentur-Paket … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kommunikation, PR, Social Media | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Drei Jahre Facebook: Und was nun?

Drei Jahre Erfahrungen auf Facebook. Ganz korrekt: Drei Jahre und zwei Monate gehört die MSWW Seite bei Facebook zum Repertoire der PR-Agentur. Die Frage stellt sich, ob sich dieses Engagement gelohnt hat und weiter Investitionen rechtfertigt. Die Antwort ist so sinnfällig wie die Antwort auf die Frage, ob man den allmorgendlichen Gruß wirklich braucht.

Anders gesagt: Wer Klavier spielen will, muss die Bedienung der Klaviatur mühsam erlernen und beherrschen. Und wer kommuniziert, sollte nicht nur die nicht mehr wegzudenkenden Kanäle bespielen, sondern aufmerksam die unaufhaltsame Entwicklung in jede strategische Überlegung einbeziehen.

Der aus der Erfahrung subsummierte Lerneffekt zeigt aber noch eine völlig andere Seite. Die anfangs nur Freaks und Nerds vorbehaltene Kenntnis der technologischen Möglichkeiten entmystifizierten anwenderfreundliche Innovationen. Das Phänomen „social media“ schuf sich eine Welt nicht nur neuer Kommunikationschancen, sondern beeinflusste auch die Sensibilität der Leser gegenüber überbordender Information … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Kommunikation, MSWW, Social Media | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Timeline als Gedächtnisauffrischung

Ob wir wollen oder nicht: Facebook erzwingt die Timeline. Vielleicht hilft sie sogar. Mehr noch. Sie animiert, 40 Jahre Agentur-Geschichte in Meilensteine zu gliedern. Sozusagen Stein auf Stein. Wie die Säulen der Erde Agentur, die unsere Existenz sichern und unseren Erfahrungsschatz dokumentieren. Und Ehrenurkunden an den Wänden unseres Konferenzraumes sind nun öffentlich.

Dabei geschieht Substantielles. Der Vorsatz, auf verstaubt müffelnde Ambitionen zur denkmalartigen Heroisierung verzichten zu wollen, wird brüchig. Die Aneinanderreihung verschiedener Aktivitäten nimmt für sich in Anspruch, Bleibendes geschaffen zu haben.

Der Nieburg-Wald in Löhne mit Findling und Inschrift wächst seit über dreißig Jahren. In Oberderdingen am Sitz von Blanco wurde das jährliche Aufstellen des Maibaums in den 80er Jahren reaktiviert. Das jährlich – heute im Holzmann-Verlag – erscheinende BVDM-Taschenbuch hält sich seit über zwanzig Jahren. Die Messeparty zur imm-cologne mit dem schönen Namen MÖBELTREFF läuft weiter. Noch immer … Weiterlesen

Veröffentlicht unter MSWW, Social Media | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Berufliche Weiterbildung in Social Media

Social Media, digitale Medien und Technologien, die es Nutzern ermöglichen, sich untereinander auszutauschen und mediale Inhalte einzeln oder in Gemeinschaft zu gestalten, gewinnen zunehmend an Bedeutung und wandeln mediale Monologe in sozial-mediale Dialoge. Was Wikipedia einfach definiert, scheint für Unternehmen oft schwer anwendbar. Zu unübersichtlich die Masse an Social Media Plattformen, zu schnell die Entwicklung in diesem Bereich, zu eingefahren die Unternehmensstrukturen, zu groß die Unwissenheit und zu zahlreich die Ängste. Das alles steigert das Risiko, dass Chancen ungenutzt bleiben. Wer mitziehen will, muss sich weiterbilden.

Als erste Adresse trat – auch für uns als unternehmensberatende PR-Agentur – die Social Media Akademie (SMA) ins Blickfeld. Hier tummelt sich das Who-is-who der Branche: Der Kommunikationsberater Klaus Eck, dessen PR-Blogger.de seit mehr als sieben Jahren der erfolgreichste deutsche Fachblog zur Online Kommunikation ist, der Rechtsanwalt Dr. Carsten Ulbricht, der Mandanten weltweit in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Social Media | Verschlagwortet mit , , , , , , | 3 Kommentare

Applikationen: Von zu Tode betrübt bis himmelhoch jauchzend

Applikation, Anwendung, Substantiv, feminin. Das sagt der Duden, und für manchen Mann wäre allein wohl schon die Geschlechtsangabe Grund genug zu behaupten, dass es dann ja schon mal nichts werden kann – mit der Anwendung.

Nach einem Tag vergeblicher Versuche, unseren Blog mit einem eigenen Tab in unsere Facebook-Fanpage zu integrieren, waren selbst wir Frauen kurz davor, ins frauenfeindliche Lager zu wechseln. Wir durchwanderten das gesamte Repertoire der negativen Gefühlslagen. Zuerst war es nur Unverständnis wegen fehlender Anleitungen, später gesellte sich Wut hinzu über die offenbar notwendige Freigabe weitgehender Zugriffsrechte auf die Privatsphäre. Komplizierte und langwierige Verifizierungsprozesse sowie mangelnder Support ließen uns verzweifeln und schließlich resignieren.

Bis heute Morgen die Agentur 247Grad verkündete: „TABMAKER RSS ONLINE! Jetzt kannst du deinen Web-Log in deine Fanpage integrieren. Einfach auf http://on.fb.me/ocmO0O gehen und den neuen TABMAKER RSS deiner Facebook-Page hinzufügen. Wie gut gefällt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter MSWW, Social Media | Verschlagwortet mit , , , , , , | 1 Kommentar