CONTENT? NA BITTE, ES GEHT DOCH!

Zu den bekanntesten Markenlogos der Welt gehört – nein, nicht der Name eines Dieselfahrzeuges – das berühmte Krokodil, das die Poloshirts von Lacoste ziert. Und das schon seit 85 Jahren. Wozu so eine Kontinuität führt, wissen wir alle. Eine neue Agentur kommt ins Haus, und schon wird am Logo gefeilt. Nicht immer geschieht das mit gebotener Sensibilität. Beispiele dafür gibt es zuhauf.

Foto: MSWW

Wie eine Marke mit Veränderungen wieder ins Gespräch kommen kann, demonstriert jetzt Lacoste. Was passiert ist, beschreibt Horizont.net im Online-Newsletter http://bit.ly/2FHzVQC wie folgt: „Save Our Species“ heißt der globale Auftritt, mit dem Lacoste gemeinsam mit der Internationalen Union zur Bewahrung der Natur und natürlicher Ressourcen (IUCN) auf das weltweite Artensterben aufmerksam machen will. Dazu hat die Marke gemeinsam mit Leadagentur BETC Paris einen genauso simplen wie cleveren Ansatz gewählt – und stickt anstelle des legendären Krokodil-Logos die Motive von zehn der am stärksten vom Aussterben bedrohten Spezies der Welt auf insgesamt 1775 weiße Poloshirts.“

Und weiter erfährt der aufmerksame Leser: „Der Clou der limitierten Polo-Edition: Die Anzahl der Shirts korrespondiert mit der verbliebenen Größe der Population der einzelnen Arten. So legt Lacoste nur insgesamt 30 Shirts mit dem Kalifornischen Schweinswal als Logo auf der Brust auf, weil es von der Art laut IUCN nur noch 30 lebende Tiere gibt. Von dem Schuppenkriechtier Cyclura pinguis gibt es noch 450 lebende Exemplare, also gehen 450 Polos in den Verkauf. Vorgestellt wurde die Kollektion am Mittwoch (28.02.2018) auf der Paris Fashion Week. Die Poloshirts stehen ab sofort im Online-Shop von Lacoste zum Verkauf. Kostenpunkt: 150 Euro pro Stück. Die Erlöse kommen dem „Save Our Species“-Programm der IUCN zu Gute.“

Die Logoveränderung bleibt also auf diese viel beachtete Aktion beschränkt. Das Krokodil darf die Poloshirts auch künftig weiter zieren. Und das ist sicher gut so. Schließlich spielen die Krokodile kulturgeschichtlich bei vielen Völkern eine große Rolle, die vor allem von  Angst, Ehrfurcht und Bewunderung geprägt ist. In Verbindung mit den Poloshirts darf sicher Bewunderung aufwallen. Und das verdient auch die jüngste Aktion zur Fashion Week in Paris.

Veröffentlicht unter Marketing | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.