E-Mail von Jocelyn

Sie kennen Jocelyn nicht? Kein Problem. Irgendwann muss ihr der Familienname Qing zugeordnet worden sein. Und Sie schreibt außerordentlich nette E-Mails. Als Manager gehört sie fraglos zu den „outstanding talents“, die für die Shanghai NanZhan Computer Technology Co. Ltd. Tag für Tag herumwuseln.

Als Ergebnis schlägt heute eine E-Mail bei mir auf. Da sie in einem Unternehmen tätig sei, das sich auf die Registrierung von Domain-Namen in Asien konzentriert, müsse sie nun dringend mit mir die intellektuellen Urheberrechte für unsere Domain MSWW klären. Von einem Unternehmen, dessen Namen sich aus Buchstaben zusammensetzt, die gern bei Scrabble übrig bleiben, und dessen Zusatz Holding Ltd. alles aufhübschen soll, läge doch tatsächlich die Anfrage vor, dass man die MSWW-Site eintragen möchte. Und zwar mit den Endungen .asia, .hk, .jp, .ch, .it und .fr. Um diesem Antrag nachkommen zu können, sei es doch wichtig zu bestätigen, ob wir mit der unausprechlichen Company in Verbindung stünden oder diese eventuell sogar autorisiert hätten, unser Keyword MSWW zu benutzen.

Nun hat Jocelyn ein Herz für Mittelständler und mutmaßt sogleich, was wohl hinter diesem Antrag stecken könnte. Die Unaussprechlichen könnten kommerzielle Interessen haben, die Internet-Namen registrieren lassen, um sie mir dann teuer zu verkaufen. Vielleicht wolle aber auch nur ein Wettbewerber unsere Kunden verwirren und mit den Einträgen uns von unserem hervorragenden Google-Platz verdrängen. Am besten sei es deshalb, wir würden binnen sieben Tagen die Anmeldung selbst vornehmen, um unseren Namen zu schützen.

Liebe Jocelyn, das alles lässt uns nicht vor den unergründlichen Mächten im Internet zusammenschrecken. Viel eher fürchten wir die Kosten, über die ich mich mit Jocelyn noch gar nicht ausgetauscht habe. Und Jocelyn wäre nicht Manager, wenn sie nicht noch aufklärende Sätze anhängen würde.

  1. Das Internet Keyword ist die Marke in der Internet-Welt, die über Stabilität und Aktivität entscheidet.
  2. Nach der Registrierung kann die Welt über die Eingabe des Keywords die offizielle Homepage erreichen. Und wenn jemand anderes das Keyword nutzt, sinkt das Ranking in den Suchmaschinen, wogegen auch teure Werbung nicht ankommt.
  3. Nach der erfolgreichen Registrierung verleiht die Chinesische Regierung ein elektronisches Zertifikat, das die Zulassung als Trademark im Internet bestätigt.

Nun ist ein chinesisches Zertifikat sicher auch netter Wandschmuck in einer PR-Agentur in OWL. Aber es tut mir leid für Jocelyn, dass ich ein unlesbares Zertifikat nicht aufhängen würde. Westfälisch bodenständig bleiben wir bei www.msww.de

Veröffentlicht unter Fundstücke | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.