Frau P. ist nur offline, aber der Kunde ist König

© David Freigner – fotolia.com

© David Freigner – fotolia.com

Wäre Frau P. zehn Jahre jünger, dann wäre sie bestimmt online, und zwar auf allen Kanälen. Da die Dame aber die 80 sicher überschritten hat, bleibt sie offline und lebt trotzdem, was Marketingstrategen und Social-Media-Gurus in Seminaren zu vermitteln versuchen. Das ist irgendwie auch schade, denn Frau P. hätte das Talent zur unangefochtenen Content Marketing und Social Media Queen.

Frau P. schafft offline, was so mancher Fachhändler trotz eigener Website, Social Media, Content-Marketing nicht hinkriegt. Sie setzt Touchpoints für den Kunden. Und was für welche! Mit ihrem kleinen, aber feinen Papierladen bietet sie alles, was das Herz begehrt. In der ostwestfälischen Provinz ist sie für mich der Leuchtturm. Bei Frau P gibt es nichts, was sie nicht besorgen kann. Sie berät engagiert und überzeugt durch exzellentes Branchenwissen. Sie kennt die neuesten Trends und verfügt über viel Geschmack, was sich in ihrem Sortiment widerspiegelt. So ist das extravagante und lang gesuchte Geschenkpapier im kleinen Lädchen schnell gefunden. Mehr noch, zum breiten Geschenkpapier-Repertoire gehören passende Bändchen und Schleifen, ganz so wie es exquisite Papeterien in Großstädten anbieten. Damit die attraktive Verpackung garantiert gelingt, zeigt Frau P. selbstverständlich gern die richtigen Kniffe.

Spezielle Kugelschreiberminen, die nicht vorrätig sind, bestellt Frau P. sofort und im Beisein des Kunden telefonisch, denn am nächsten Tag kommt die Lieferung, so dass der Kunde innerhalb von 24 Stunden seinen Kaufwunsch erfüllt bekommt. Das ließe sich natürlich auch online machen, aber Frau P. wählt eben die Form der Kommunikation, die sie beherrscht.

Die Form der Kommunikation ist das Schlüsselwort oder der Dreh- und Angelpunkt, offline wie online: Zunächst muss ich die Klaviatur der Kommunikation und im weiteren Sinne des Marketings handwerklich erlernen, um sie dann zu verfeinern und mit den modernsten Methoden umzusetzen – ähnlich wie ein Bildhauer, der zunächst einmal gelernt haben muss, mit Hammer und Meißel umzugehen, bevor er in der Lage ist, seine Kunstwerke mit Pressluft in den Stein zu bringen. Frau P. hat Kommunikation gelernt, sie kennt intuitiv die Werkzeuge des Marketings und betreibt ein überaus charmantes Eigenmarketing für eine Dame ihres Alters.

Übrigens, an dieser Stelle muss ich es wohl sagen: Das ist kein sponsored Post. Das kleine Lädchen von Frau P. ist einfach nur klasse. Es inspiriert, bietet Wohlfühlatmosphäre und weckt Emotionen. Der Slogan vom Kunden, der König ist, wird hier gelebt. Und weil das so ist, treffen sich im kleinen Lädchen auch immer viele rundherum zufriedene Kunden. Bei Frau P. sollte so mancher Fachhändler in die Lehre gehen, um offline zu lernen, was sich im Online-Zeitalter raffiniert und perfekt umsetzen lässt.

Veröffentlicht unter Kommunikation, Marketing | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.