Preußens Vollmond

Foto: Garant

Foto: Garant

Manches verblüfft. Hier ein kleines Beispiel: In Neustrelitz – für nicht ganz geographiefeste Leser eine Mittelstadt im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte im Nordosten Deutschlands – feiert das Einrichtungshaus Preuß sein 130-jähriges Bestehen und lädt am 9. Juni 2017 zu einer Vollmondnacht ein. Das in fünfter Generation geführte mittelständische Unternehmen hat mithin drei Jahrhunderte in seiner Firmenhistorie. Chapeau, das gibt es wahrlich nicht oft. Was ist aber der Grund, das Jubiläum während einer Vollmondnacht zu feiern?

Tatsächlich ist am 9. Juni Vollmond. Um die Kraft des Vollmondes ranken sich viele Mythen. Auch wenn es keinen wissenschaftlichen Beleg gibt, soll er diverse Lebenslagen und Alltäglichkeiten beeinflussen. Werwolf, Gruselgeschichten und –filme verstärken die Sorge, dass Aggressionen zunehmen, mehr Unfälle passieren oder schlechter Schlaf programmiert sein könnten.

Tatsächlich nimmt der Mond über seine Gezeitenkräfte Einfluss auf die Stabilität der Erdachse. Da auch der Mensch zu einem großen Teil aus Wasser besteht, berufen sich viele Esoteriker auf die je nach Mondphase zu- oder abnehmenden Gravitationskräfte. Papperlapapp, ruft die Wissenschaft. Was der Mond jedoch an Gezeiten beeinflusst, lässt einen Vergleich zwischen Ozeanen und Körperwassermenge nicht zu.

Beeinflusst der Vollmond gar Liebe und Sex? Ja, sagt der Mann, dann kann ich meine Nachbarn besser mit dem Fernglas beobachten. Und wie ist es mit dem für Vollmondnächte angesagten Babyboom? Nein, sagen die Hebammen, die Anzahl der Neugeborenen ist in deshalb nicht größer.

Wie ist es denn nun mit der Aggression? Wer hat nicht schon von Wirt oder Wirtin gehört, dass der Vollmond die Trinkfestigkeit nachhaltig herausfordert? Wie auch immer: Trinkerfachgeschäfte sind froh, wenn Vollmondphasen vorüber sind. Kriminalexperten bestreiten allerdings, dass es einen Zusammenhang zwischen Gewaltexzessen und Vollmondnächten gibt.

Weitere Beispiele gibt es zuhauf. Fruchtbarkeit, Gartenpflege, Heilung und vieles andere mehr bereichert die Mythen, an die Menschen glauben. Verantwortlich dafür, so lässt uns der netdoktor.at wissen, ist unsere Psyche. Unser Gehirn neigt dazu, Informationen so auszusuchen und zu interpretieren, dass diese die eigenen Erwartungen erfüllen. Bestätigung wird gespeichert, Widerspruch ignoriert.

Letztlich ein mutiger Ansatz für ein Möbelhaus, 130 Jahre Firmenexistenz in einer Vollmondnacht abzufeiern. Sei der Familie Preuß also gewünscht, dass der Vollmond kräftig scheint. Das hat ja auch etwas sehr Romantisches.

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.