Schlagwort-Archive: Facebook

(K)eine Bombenstimmung in Freiburg

Wir können aufatmen. Unser Quartier muss am kommenden Sonntag nicht evakuiert werden, weil die Bombensucher nicht fündig geworden sind. Eine Randnotiz im Lokalteil der Badischen Zeitung von heute (07.10.2016) sowie ein knapper Artikel in der gestrigen Online-Ausgabe machen dem seit 14 Tagen andauernden Spuk um eine mögliche Evakuierung von großen Teilen der Altstadt ein Ende. Ich hätte mir allerdings eine bessere Kommunikation gewünscht.

Das sind die Fakten: Badenova erneuert einen Kanal, was eine routinemäßige Überprüfung der alten Luftbilder durch die Kampfmittelbeseitigung zur Folge hat. Dazu muss man wissen, dass Freiburg im Zweiten Weltkrieg mehrmals Ziel von Fliegerangriffen war. Am 27. November 1944 fielen 150.000 Bomben auf die Stadt. Bei einer solchen Menge Kriegsmaterial ist mit Blindgängern zu rechnen, die auch bei Bauarbeiten in der Vergangenheit schon häufig unschädlich gemacht werden mussten.

Das Amt für öffentliche Ordnung reagiert prompt und informiert … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Journalismus, Kommunikation | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Geht es immer noch verrückter?

Das Wetter? Sowieso! Die EU? Mann oh Mann: Boris „Brexit“ Johnson neuer Außenminister. Die EM? Dritter Platz für den Weltmeister. Die Digitalisierung? Seit über 25 Jahren Alltag, aber wegen neuer Technologien plötzlich der Hype schlechthin. Social Media? Na ja: Schweinsteiger hat geheiratet. Katzenbergers Ja-Wort ist Quoten(s)hit. Sky du Mont wieder Single. Und jetzt noch Pokémon Go.

Ganz langsam. Zuerst die Digitalisierung. Ganz ehrlich: Mich macht dieser Hype sprachlos. Und das soll wohl auch so sein. Miteinander zu sprechen, scheint völlig aus der Mode zu geraten. Um die Kommunikation kümmert sich in Unternehmen jetzt der CIO. Nie gehört? CIO ist der Chief Information Officer. Dieser neue Titel durchlief die Karrierestufen vom EDV-Leiter, IT-Leiter, Leiter Informationstechnik und IT-Manager. CIO klingt moderner, meint aber kaum etwas anderes. Er schafft die internen und externen Plattformen, auf denen man sich austauschen kann, auf denen man … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kommunikation | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Tatort Facebook: Wie weit reicht eigentlich die Reichweite?

Reichweite. Was war das gleich noch mal? Menschen, die schon länger irgendwas mit Medien machen, erinnern sich:

• „der einmalige Kontakt mit einem Druckerzeugnis“ (Wikipedia)
• „Der zentrale Reichweitenbegriff der Leserschaftsforschung war bis 1969 der ‚Leser pro Exemplar‘ (LpE) bzw. ‚pro Nummer‘ respektive ‚Leser pro Ausgabe‘ (LpA).“ (www.wirtschaftslexikon24.com/d/reichweite/reichweite.htm)
• Oder: „Steht für die Gesamtheit der Personen, die eine normale Ausgabe einer Zeitschrift lesen oder durchblättern.“ (http://wirtschaftslexikon.gabler.de/Definition/reichweite.html)
• Unterschieden wird oft zwischen Brutto- und Netto-Reichweite, wobei bei der Brutto-Reichweite „alle Kontakte mit einem Medium einbezogen“ werden. „Nicht berücksichtigt wird dabei, wie viele Personen es tatsächlich erreicht.“ (https://de.onpage.org/wiki/Reichweite)
• Tiefer gehende Definitionen unter www.steuerlinks.de/marketing/lexikon/reichweite.html

Sprich: Nicht nur der Vater als Abonnent liest/blättert, sondern auch Mutter, Oma, Opa, die Kinder, weitere Personen im Haushalt. So misst sich die Reichweite von Printmedien an der Auflage, fällt aber nicht unter diesen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Medien, Social Media | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Wer alles liest, lernt nicht zwangsläufig viel

Da habe ich mich doch auf der Suche nach einem Blog-Thema durch unzählige Facebook-Posts hindurch gewühlt. Unglaublich, wie viele Leute täglich ihr Profilbild erneuern. Noch unglaublicher, wie viele Fans das auch noch schön finden. Ich habe gelesen, dass „unsere Jungs“ ein Handball-Wintermärchen zelebrieren und das Halbfinale erreicht haben. Dann geht’s um Tote, die keine sind. Um Talkshows, die außer Kontrolle geraten, um politische Beleidigungen, die den Plenarsaal räumen. Schon wieder Urlaubsbilder, schon wieder Karneval-Abstinenzler, schon wieder … und davon immer mehr.

Kurz gesagt: Das gibt nichts für ein Blogthema her. Dabei geht es mir ja gar nicht darum, mich zum Club der Entrüsteten zählen zu wollen. Nein, die FB-Posts zeigen, was manch einen bewegt. Und wer es nicht selbst ausdrücken kann, teilt Beiträge und Filme. Warum nur ohne jedes Wort. Da frag ich mich doch regelmäßig, heißt teilen heute, mit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Internet, Social Media | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Like or dislike – das Ende der Kuschelwelt

Nun arbeitet Facebook offensichtlich an der Entwicklung einer Alternative zu dem kuscheligen „Gefällt mir“-Button. Ob Urlaubsfotos, Selfies, Essen und Trinken: Millionenfach gibt es „Likes“, die alles Mögliche aussagen. Selbst Promis, die mehr oder weniger aussagekräftig bei Facebook unterwegs sind, lieben vordere Plätze im Ranking. Aber auch Unternehmensauftritte zählen die „Gefällt mir“-Klicks. Zeigen sie doch angeblich den Anerkennungswert für Marken und Namen, wobei – nicht zu vergessen – gute oder schlechte Noten für die SM-Manager herausspringen.

Doch das Portal kann sich kaum vor Missbrauch schützen. Hasstiraden, Verunglimpfungen und Beleidigungen zeigen, wie schnell das Netzwerk für die Multiplikation von Meinungsmüll und strafrechtlich relevanten Appellen sorgt. Kann Facebook so etwas wirklich unterbinden? Darf Facebook zensieren und löschen? Die Fehleinschätzung, Facebook in all diesen Fällen als schuldig anzuprangern, ist eher populistisch als gut begründbar. Der Schuldige ist und bleibt der Autor. Ihn ausfindig zu … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Internet, Social Media | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Facebook – Die ungenutzten Potenziale

Auf einmal hatte ich einen Freund weniger auf Facebook. Es dauert ja eine Weile, bis man herausgefunden hat, wer einem da „untreu“ geworden ist: Ein junger Familienvater aus meinem Freundeskreis, dem Facebook „nichts mehr bringt“. Das scheint ein Einzelfall zu sein, beschäftigt man sich mit den Nutzerzahlen der Plattform. Facebook erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit: „Auch wenn es in letzter Zeit vermehrt Diskussionen darüber gibt, ob Facebook ein Problem mit jüngeren Nutzern hat: Facebook hat weiterhin eine enorme Reichweite und beeindruckende Nutzerzahlen. Weltweit gibt es knapp 1,4 Milliarden aktive Nutzer der Plattform, in Deutschland dürften wir bei rund 28 Millionen Nutzern sein. Dabei werden die Nutzer der Plattform immer älter.“ (1)

Gerade deswegen halte ich Facebook für eine ideale Plattform für die Öffentlichkeitsarbeit kleiner und mittlerer Unternehmen und – aufgrund dessen, dass die Plattform kostenlos ist – erst … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Marketing, Social Media | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

„Zu Hause ist da, wo deine Freunde sind“

… singen Adel Tawil feat. Matisyahu und meinen damit, dass wir uns in der realen Welt dort am wohlsten fühlen, wo die Menschen sind, die uns vertraut sind. In der digitalen Welt ist es genauso: Auch hier tummeln wir uns bevorzugt auf den Plattformen, wo sich Bekannte, Verwandte, Kollegen und Freunde austauschen.

890 Millionen Nutzer bewegen sich weltweit täglich auf Facebook; selbst Eltern- und Ureltern drängen verstärkt in das Netzwerk1. Neue Plattformen haben es selbst dann schwer, wenn sich – wie gerade jetzt – die Klagen über mangelnden Datenschutz und Werbeflut häufen. Hinein in eine fremde Welt, das wagt kaum jemand; es ist ja auch bequem, wenn man es sich erst mal irgendwo gemütlich gemacht hat. Und ganz verzichten auf social networks? Nein – der einstündige Serverausfall in dieser Woche gab einen kleinen Vorgeschmack – das kommt für die meisten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Internet, Kommunikation, Social Media | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

ARD-Woche der Toleranz – na, ja!

Toleranz – eine schwierige Tugend, und ich glaube, dass es eigentlich keine deutsche Tugend ist. Schon die Kritik an der ARD-Themenwoche zur Toleranz zeigt, wie schwierig es ist, das Thema – vor allem wenn es um die Verschiedenartigkeit der Menschen geht – in den Griff zu bekommen. Toleranz ist und bleibt ein zweischneidiges Schwert.

Der Partner hat eine andere Auffassung von Ordnung als ich, die Freundin bringt über Jahre genau die Blumen mit, die ich nicht mag, und mein Gegenüber starrt während des Meetings unentwegt auf sein Smartphone. Muss ich das tolerieren? Ich glaube, nein. Hier ist ein klärendes Wort hilfreich, welches das Miteinander entschieden vereinfacht.

Tolerieren sollte ich, wenn der Nachbar seinen Garten nun mal nicht mit der berühmten Nagelschere bearbeitet, wenn Geschmacksvorstellungen und politische Meinungen im Freundeskreis divergieren. Wie pflegte meine Mutter immer zu sagen: „Der eine geht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Kommunikation | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Drei Jahre Facebook: Und was nun?

Drei Jahre Erfahrungen auf Facebook. Ganz korrekt: Drei Jahre und zwei Monate gehört die MSWW Seite bei Facebook zum Repertoire der PR-Agentur. Die Frage stellt sich, ob sich dieses Engagement gelohnt hat und weiter Investitionen rechtfertigt. Die Antwort ist so sinnfällig wie die Antwort auf die Frage, ob man den allmorgendlichen Gruß wirklich braucht.

Anders gesagt: Wer Klavier spielen will, muss die Bedienung der Klaviatur mühsam erlernen und beherrschen. Und wer kommuniziert, sollte nicht nur die nicht mehr wegzudenkenden Kanäle bespielen, sondern aufmerksam die unaufhaltsame Entwicklung in jede strategische Überlegung einbeziehen.

Der aus der Erfahrung subsummierte Lerneffekt zeigt aber noch eine völlig andere Seite. Die anfangs nur Freaks und Nerds vorbehaltene Kenntnis der technologischen Möglichkeiten entmystifizierten anwenderfreundliche Innovationen. Das Phänomen „social media“ schuf sich eine Welt nicht nur neuer Kommunikationschancen, sondern beeinflusste auch die Sensibilität der Leser gegenüber überbordender Information … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Kommunikation, MSWW, Social Media | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Timeline als Gedächtnisauffrischung

Ob wir wollen oder nicht: Facebook erzwingt die Timeline. Vielleicht hilft sie sogar. Mehr noch. Sie animiert, 40 Jahre Agentur-Geschichte in Meilensteine zu gliedern. Sozusagen Stein auf Stein. Wie die Säulen der Erde Agentur, die unsere Existenz sichern und unseren Erfahrungsschatz dokumentieren. Und Ehrenurkunden an den Wänden unseres Konferenzraumes sind nun öffentlich.

Dabei geschieht Substantielles. Der Vorsatz, auf verstaubt müffelnde Ambitionen zur denkmalartigen Heroisierung verzichten zu wollen, wird brüchig. Die Aneinanderreihung verschiedener Aktivitäten nimmt für sich in Anspruch, Bleibendes geschaffen zu haben.

Der Nieburg-Wald in Löhne mit Findling und Inschrift wächst seit über dreißig Jahren. In Oberderdingen am Sitz von Blanco wurde das jährliche Aufstellen des Maibaums in den 80er Jahren reaktiviert. Das jährlich – heute im Holzmann-Verlag – erscheinende BVDM-Taschenbuch hält sich seit über zwanzig Jahren. Die Messeparty zur imm-cologne mit dem schönen Namen MÖBELTREFF läuft weiter. Noch immer … Weiterlesen

Veröffentlicht unter MSWW, Social Media | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar