Schlagwort-Archive: Weihnachten

Eine Weihnachtsgeschichte von tollen Schülern und einem eiskalten Herz

Für die fünf Schüler des Albert-Schweitzer-Gymnasiums in Gundelfingen hätte es so schön sein können: Ein neuer Flachbildfernseher, Flüge mit einer Drohne, eine Pferd und eine Spende an Kriegsflüchtlinge, davon träumten sie nach ihrem spektakulären Bargeld-Fund. Denn tagelang war unklar, ob die Polizei den Besitzer der 30.000 Euro finden würde, die die Gymnasiasten auf ihrem Schulweg gefunden hatten.

Zuerst dachten Joschua, Julius, Lena, Emma und Luis an Spielgeld. Zuvor waren ja auch schon etliche Kinder an den Geldbündeln mit den 500 Euro-Scheinen vorbeigeradelt, ohne sie zu bemerken. Für die Fünf stand jedoch schnell fest: Das Geld ist echt und muss zur Polizei. Die Polizeibeamten staunten nicht schlecht, als die Kinder den Fund überreichten. Für die verpasste Englischstunde stellte der Polizist den Schülern ein Entschuldigungsschreiben aus. Das Albert-Schweitzer-Gymnasium hatte ganz unerwartet fünf Helden.

Eine Tafel Merci-Schokolade …

Höchst spannend, dass sich in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fundstücke | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

OH DU FRÖHLICHE(R) BLACK FRIDAY

Also gut, Weihnachten findet statt. Das ist natürlich keine brandaktuelle Nachricht. Wir wissen es ja seit 12 Monaten, dass die Vorweihnachtszeit den Nervenkitzel pusht. Und das, weil alle Welt neuen Trends hinterherläuft oder sich mit innovativen, verkaufsfördernden Ideen modernisieren möchte. Worum es dabei geht, gerät schon mal in Vergessenheit.

Die ursprüngliche weihnachtliche Festzeit beginnt am Heiligabend. Und weil Martin Luther es so propagierte, folgt das große und auf die gegenseitigen Geschenke fokussierte Familienfest. Dem Reformator ging es darum, die Geschenksitten zum Nikolaustag abzuschaffen und statt der Heiligenverehrung das Interesse der Kinder auf Christus zu lenken. Die Zukunft von Weihnachtsmärkten (erstmals wohl 1310 als Nikolausmarkt in München), Weihnachtsbaum (16. Jahrhundert), Adventskranz (seit 1839) und Weihnachtsmann (ab 19. Jahrhundert) nahm seither ihren Lauf. Das Geschäftsmodell für den Einzelhandel entwickelte sich zum wochenlangen, immer früher beginnenden  X-Mas-Sale.

In den USA datiert man den … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Marketing | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Weihnachten und (k)ein Kerzenschein verzaubert das Fest

Stellt euch vor, es ist Weihnachten und nirgends flackert eine Kerze. Kerzen gehören seit je her zu Festen. Schon Louis XIV setzte sein prachtvolles Versailles mit Tausenden von Kerzen dramatisch illuminiert in Szene. Die Spiegel im gleichnamigen Saal reflektierten den Kerzenschein und schufen raffinierte Lichteffekte, deren Zauber sich über rauschende Ballnächte legte. Kerzenschein, wohin das Auge reicht, damit soll jetzt im 21. Jahrhundert endlich Schluss sein, zumindest wenn es nach dem Gesetzesentwurf der EU gehen soll. Passend zur Adventszeit und zu Weihnachten wiehert der Amtsschimmel, aber ganz kräftig.

Ist es ein Irrlichtern oder sinnvoll, wenn sich die EU um die Sicherheit von Kerzen kümmert? Folgt man dem Dokument unter dem Namen D (2015) 025025/08 mit dem ausschweifenden Titel „über die Sicherheitsanforderungen, denen europäische Normen für Kerzen, Kerzenhalter, Kerzenbehälter und Kerzenzubehör gemäß der Richtlinie 2001/95/EG des Europäischen Parlaments und des Rates … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fundstücke | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Senfspritzer: jauchzet, frohlocket!

Weihnachtsmann im Kurpark

„Nichts ist schwerer zu ertragen, als eine Reihe von guten Tagen“, wissen wir von Goethe. Und jetzt kommen sie, die guten Tage. Mittwoch: Heiligabend. Donnerstag: 1. Weihnachtsfeiertag. Freitag: 2. Weihnachtsfeiertag. Die davor liegenden Tage Montag und Dienstag darf man getrost dazu zählen. Das Weihnachtsfest 2014 beschert uns eine tolle Woche. Und die soll schwer zu ertragen sein?

Nein, die Adventszeit bereitet einen viel größeren Stress. Fast scheint vergessen, worum es geht. Adventus Domini, die Ankunft des Herrn, gilt für die Christenheit als freudige Vorbereitungszeit auf das Fest der Geburt in Bethlehem. „Jauchzet, frohlocket“ lässt Bach die Chöre in seinem Weihnachtsoratorium singen. Schöner geht es kaum. Doch die Zeiten ändern sich.

Das Frohlocken gipfelt in vorweihnachtlicher Werbung. Das Jauchzen konzentriert sich auf die Schnäppchenpreise. Wir erleben harte Dramen bei der Parkplatzsuche, tolerieren drängelnde, schubsende, Pommes „á la main“-essende Menschenmassen in Einkaufszentren, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Weihnachten | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Verknappung üben

Foto: MSWW

Es ist wieder so weit. „Jingle Bells“ im Radio, im Supermarkt und auf den Weihnachtsmärkten – alles natürlich nur, damit Stimmung aufkommt. Das muss ein kommunikatives Missverständnis sein, denn die meisten Konsumtempel und -tempelchen haben doch schon mit Weihnachten abgeschlossen.

Als ich pünktlich zu Nikolaus für meine Kollegen einen Schokoladen-Nikolaus im Supermarkt einer ostwestfälischen Kleinstadt erstehen wollte, hatte ich leider Pech. Die Palette der roten Nikoläuse meiner Lieblings-Schokoladensorte war bis auf XXL-Exemplare zusammengeschmolzen. Da stand ich nun und musste mich mit den schäbigen Resten eines weitgehend abgegrasten Sortiments zufrieden geben. Der Versuch, Pyramidenkerzen für meine Weihnachtspyramide zu ergattern, scheiterte bereits im November. Weiße Kerzen waren leider aus. Abhilfe schuf die Großstadt, aber ob es normal ist, für einen alltäglichen Saisonartikel in die Großstadt zu kutschieren oder die Online-Angebote zu durchforsten, bleibt dahingestellt.

Angeblich fühlt sich die Mehrheit der Deutschen davon … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kommunikation, Marketing, Weihnachten | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Wer hat eigentlich noch Lust auf Weihnachten? Oder: Früher war mehr Lametta

Große Ereignisse werfen ihre Schatten bekanntlich voraus. Und Weihnachten ist ein Event, für das die Vorbereitungen nie früh genug beginnen können. Anfang August musste ich sprachlos diesem Monolog folgen: „Hast Du schon Weihnachtsgeschenke?“ Doch bevor ich „Weihnachten, wieso Weihnachten“ stammeln konnte, begriff ich, dass dies nur eine rhetorische Frage war. Vielmehr ging es darum, diesen schrecklichen Weihnachtsstress und damit verbunden die Jagd nach den passenden Weihnachtsgeschenken bei 28° C im Schatten, Vogelgezwitscher und üppig blühendem Hibiskus sozusagen jahreszeiten-übergreifend zu entzerren. „In diesem Jahr hatte ich einfach noch gar keine Zeit, mir Gedanken über Weihnachtsgeschenke zu machen“, plapperte mein Gegenüber munter weiter. Eigentlich tragisch, dachte ich. Aber gerade, als ich mein tiefes Bedauern zum Ausdruck bringen wollte, setzte sich der Wortschwall der Lehrersgattin fort: „Sonst habe ich immer schon alle Geschenke im Februar, spätestens im März. In diesem Jahr weiß ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Weihnachten | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Keine Lust auf Weihnachten?

Es tobt der Weihnachtsfrust. Im Radio hört man Hiobsbotschaften, wie schrecklich es doch zum 1. Advent in den Städten sein wird. Die Prognosen stehen auf Warnung. Wer sich jetzt noch vor dem vorweihnachtlichen Chaos retten kann, sollte die Flucht ergreifen. Dem Konsum lässt sich ja auch trefflich Online frönen, zum Beispiel auf der Couch: Beine hoch, Mukke an und vielleicht ein nettes Heißgetränk. Mag sein, dass so Stimmung aufkommt.

Wieso gerade im Advent 2012 Panik auf allen Kanälen angesagt ist, weiß ich nicht. Stress-Symptome sind doch zu Weihnachten vorprogrammiert. Dass erste Warnzeichen jedoch schon weit vor dem Event zum Ausbruch kommen, erzählt meine Weihnachtsgeschichte, die ab morgen als „Adventskalender-Fortsetzungs-Geschichte“ hinter den Türchen unseres Adventskalenders auf unserer Facebook-Seite erscheint. Wer Weihnachten mag und gern über Weihnachtspaniker schmunzelt, sollte die Türchen öffnen. Stressbedingt verpassen tut keiner etwas, weil die Geschichte am Ende … Weiterlesen

Veröffentlicht unter MSWW | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar