Schlagwort-Archive: Wörter

Jung & Wild, trocken

Foto: MSWW

Wie ich finde ist das ein gelungene Wortkombination. Sie lässt ganz viel Raum für Assoziationen, Kino im Kopf und für eigene Geschichten. Auch die aktuellen Entwicklungen in Politik und Gesellschaft lassen die Gedanken fliegen.

Es bietet sich an, Emanuel Macron als „Jungen Wilden“ zu bezeichnen. Mit seiner Bewegung „La République en Marche !“ hat er es binnen kürzester Zeit geschafft, etablierte Parteien ganz alt aussehen lassen. Und nebenbei wurde er noch zum mächtigsten Mann Frankreichs gewählt. Chapeau, Monsieur       Macron! Möglichweise passt auf den neuen Star am Polithimmel auch das Attribut „trocken“. Einer der sein Ding durchzieht, ist in der Ausführung hart und genau. Ein Macher eben, der – um es mal ganz salopp zu sagen – trocken aus 20 Metern ins Tor schießt.

Der Begriff „Junge Wilde“ wird in vielen Gesellschaftssegmenten verwendet, zum Beispiel wenn von Personen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fundstücke, Sprache | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Heute schon ein Gabelfrühstück kuratiert? Von albernen Vokabeln und sterbenden Wörtern

Am 18. Januar war der Tag des Schneemanns. Schnee von gestern meinen Sie? Ich nicht, auch wenn der Gedenktag schon ein paar Tage her ist. In Zeiten des Klimawandels könnte der Begriff „Schneemann“ schnell in Vergessenheit geraten. Wie sollen Kinder denn noch wissen, was ein Schneemann ist, wenn man aus Schneemangel keinen mehr bauen kann?

Heute lernen die Kids hin- und hergerissen zwischen Ballett-, Klavier-, Geigen- und Sprachunterricht sowie Kunstkurs oder Kinderuni eher, was ein „Zeitmanagement“ ist, um im Wettlauf frühkindlicher Bildung nicht irgendwie auf der Strecke zu bleiben. Während das Wort Zeitmanagement früher Top-Managern vorbehalten war, hat es längst Einzug in die niederen Hierarchieebenen gehalten. Nach dem Motto „Früh übt sich, …“ brauchen die Kids ganz selbstverständlich ein Zeitmanagement, um es im frühkindlichen Bildungszirkus gebacken zu kriegen.

Noch mehr Vokabeln, die nerven

Da ist doch gleich die nächste In-Vokabel … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fundstücke, Sprache | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar